Archiv der Kategorie: Allgemein

Kein Fell für alle Fälle

https://www.bvl.bund.de/SharedDocs/Fokusmeldungen/05_tierarzneimittel/2020/2020_02_26_Kohlmeisen-nestlings-sterben.html

Liebe Tierhalter, vielleicht ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass viele Vögel Tierhaare als Nestbaumaterial benutzen. Bislang dachten auch wir: „Oh, wie niedlich und sicherlich behaglich weich und warm für den Nachwuchs.“

Behaglich weich und warm stimmt sicherlich, ABER!

Wegen vermehrt aufgefundener toter junger Kohlmeisen, untersuchte man diese und stellte fest, dass ihre Körper unter anderem Chemikalien enthielten, wie man sie in Mitteln findet, die äußerlich bei Hund und Katze gegen Parasiten verwendet werden. Durch die unbefiederte dünne Haut der jungen Nestlinge scheinen diese Inhaltsstoffe in deren Körper zu geraten und zumindest mitverantwortlich zu sein, für deren Tod.

Wir möchten Sie als Tierhalter deshalb informieren, wie Sie mit einfachen Mitteln, zum Schutz unserer heimischen Vogelwelt beitragen können.

Wenn Sie Ihrem Hunde oder Ihrer Katze Antiparasitika zur äußerlichen Anwendung (Lösungen zum Auftropfen auf die Haut, Halsbänder, Puder, Sprays) auftragen, wäre ein einfaches Mittel, ausgebürstete Haare mit dem Hausmüll zu entsorgt. Besonders beim Ausbürsten im Freien z.B. an Waldrändern achten Sie bitte darauf, alle Fellreste zu beseitigen.

Wie erwähnt, gilt diese Bitte nur im Fall der Tiere, die äußerlich mit Mitteln gegen Parasiten behandelt werden.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Aufmerksamkeit und wünschen Ihnen weiterhin gute Gesundheit in diesen besonderen Zeiten.

Ihre Tierarztpraxis Dr. Ritter

Auch Tierärzte machen täglich Ihren Job

und das, obwohl viele Praxen derzeit keine ausreichenden Schutzmaßnahmen ergreifen können, weil entsprechende Ausrüstungen auch im medizinischen Fachhandel nicht verfügbar sind.

Um für Ihre Lieblinge weiterhin zur Verfügung zu stehen, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Im anhängenden Link finden Sie von der FECAVA empfohlene Vorkehrungen, nach denen wir uns in der Praxis richten. Bitte beachten Sie alle Maßnahmen.

Wir danken herzlich und wünschen Ihnen weiterhin: BLEIBEN SIE GESUND

Kann sich mein Tier auch anstecken?

so Mancher fragt sich das vielleicht auch gerade.

Die „Welt-Tiergesundheits Organisation“ hat dazu Informationen veröffentlicht. Allerdings sind die auf Englisch verfasst. Wir werden im Folgenden versuchen, einen für Sie wichtigen Teil zusammen zu fassen.

Es gibt bislang keine Berichte, dass sich Tiere mit Covid 19 angesteckt haben. Allerdings gibt es Krankheiten, die von Mensch auf Tier und umgekehrt übertragen werden können(Zoonosen). Deshalb sollten Menschen, die an dem Virus erkranken, grundsätzlich, wenn möglich, Abstand zu ihren Tieren halten.

Auch sollte das intensive Schmusen vermieden werden. Gründliche Hygiene, wie Händewaschen vor und nach dem Streicheln des Tieres und Hantieren mit dem Futter, sind dringend angeraten.

Falls sich niemand anderes um ihr Tier kümmern kann, tragen sie, wenn möglich einen Mundschutz.

Mit besten Wünschen für Ihre Gesundheit und die Ihrer Tiere grüßt Sie das Team unserer Praxis.